Professionelle Fortbildungen
Asclepion Academy

NiSV Richtlinie 2021

1024 635 Esthelogue Beauty - Ihr professioneller Partner für die apparative Kosmetik

„UPDATE JUNI 2021: Zur Milderung der Folgen der epidemischen Lage aufgrund des Coronavirus SARS-CoV-2 soll das Inkrafttreten der in NISV Artikel 20 Absatz 3 Satz 2 der Verordnung zur weiteren Modernisierung des Strahlenschutzrechts genannten Regelungen durch Rechtsverordnung, vom 31. Dezember 2021 um ein Jahr auf den 31. Dezember 2022 verschoben werden. Voraussichtlich im Oktober ist das Verordnungsgebungsverfahren abgeschlossen.“


Die NiSV ist seit 1.1.2021 in Kraft mit Ausnahme der Anforderung zum Nachweis der Fachkunde. Diese tritt am 31.12.2021 in Kraft. Seit Januar ist es nur noch approbierten Ärzten mit entsprechender ärztlicher Weiterbildung oder Fortbildung gestattet, ablative Laseranwendungen oder Anwendungen, bei denen die Integrität der Epidermis als Schutzbarriere verletzt wird, die Behandlung von Gefäßveränderungen und von pigmentierten Hautveränderungen, die Entfernung von Tätowierungen oder Permanent Make-up sowie Anwendungen mit optischer Strahlung, deren Auswirkungen nicht auf die Haut und ihre Anhangsgebilde beschränkt sind, durchzuführen.

Sonstige kosmetische Laseranwendungen, wie zum Beispiel die Haarentfernung, dürfen auch von anderen Personen durchgeführt werden, sofern diese über die erforderliche Fachkunde verfügen. Diese Fachkunde für Lasergeräte wird durch die erfolgreiche Teilnahme an einer Schulung zum Modul „Optische Strahlung“ (120 Lehreinheiten) sowie „Grundlagen der Haut und deren Anhangsgebilde“ (80 Lehreinheiten) erworben. Das Modul „Haut“ ist nicht erforderlich, wenn der Anwender entweder staatlich anerkannter (Berufsausbildung) oder staatlich geprüfter (Bildungsgang) Kosmetiker ist, die Meisterprüfung im Kosmetikgewerbe erfolgreich absolviert hat oder über 5 Jahre Berufspraxis im Kosmetikgewerbe verfügt. Für andere Geräte muss ggf. das Modul „Ultraschall“ (40 Lehreinheiten), „Hochfrequenzgeräte“ (40 Lehreinheiten) oder „Niederfrequenz-, Gleichstrom- und Magnetfeldgeräte“ (24 Unterrichtseinheiten) absolviert werden.

Die Fachkunde muss bis zum 31.12.2021 nachgewiesen werden. Künftig ist die Fachkunde mindestens alle 5 Jahre zu aktualisieren. Die Aktualisierungskurse haben einen zeitlichen Umfang von Haut (2 Lehreinheiten), Optische Strahlung (6 Lehreinheiten), Ultraschall (6 Lehreinheiten), Hochfrequenz (6 Lehreinheiten) und Niederfrequenz (6 Lehreinheiten).

Die Geräte sind bis 31.03.2021 im jeweiligen Bundesland bei der zuständigen Landesbehörde anzumelden. Die für das jeweilige Bundesland zuständigen Landesbehörden können unter folgendem Link ermittelt werden: NiSV.

Der Laserschutzbeauftragte gemäß OStrV/TROS (Laserschutzkurs) ist aktuell weiterhin erforderlich. Asclepion bietet diesen Kurs daher auch weiterhin an. Weitere Informationen und unsere aktuellen Termine finden Sie unter Asclepion Academy.